Neue Möglichkeiten des mobilen Internet – neue Ansprüche an Content-Verantwortliche

Das mobile Internet erlebt eine Renaissance. „Mit 8,7 Millionen UMTS-fähigen Mobiltelefonen oder Laptop-Karten ist der Knoten jetzt geplatzt und das mobile Internet auf der Überholspur“, teilte der Präsident der Bundesnetzagentur Matthias Kurth bei der Vorstellung des Jahresberichts 2007 mit. Noch ein sicheres Indiz dafür, dass das Thema wichtig wird, ist dass sowohl Yahoo! also auch Google fieberhaft an der Umsetzung mobiler Suchplattformen arbeiten.

Bessere Übertragungsgeschwindigkeiten und neue Technik in den mobilen Endgeräten – die Technologie ist jetzt bereit. Noch sind die Handy-Besitzer eher zögerlich, nur etwa 3% gehen damit auch ins Netz, wie eine Studie zeigt. Ein Grund dafür sind sicher die hohen Preise für das mobile Surfen, doch auch hier tut sich was.

Was kommt jetzt auf die Content-Verantwortlichen zu? Was erwarten die User?

Für das digitale Informationstool in der Hosen- oder Handtasche werden sicher in naher Zukunft neue Dienstleistungen angeboten werden. Lokalisierung und Personalisierung eröffnen in diesem Bereich viele neue Möglichkeiten. Eine der größten Herausforderungen ist die Darstellung der Inhalte auf den mobilen Endgeräten. Entwickler, Service-Anbieter, Netzanbieter und Content-Verantwortliche müssen in neuen Allianzen dieses Thema aktiv entwickeln.

Ganz gleich welches Angebot, sicher ist, dass der User auf seinem Handy-Display keine komplexen Web-Sites mit langen Texten, vielen Bildern und Hyperlinks möchte. (Vorausgesetzt bei den Usern handelt es sich nicht um begeisterte japanische Handyromanleserinnen, die ich im ersten Post dieses Blogs beschrieb)

Für das Texten heißt dass, nicht nur die Lesbarkeit auf den Displays zu berücksichtigen, sondern auch die besondere Situation des Users: Es heißt auf 160×200 Pixel (oder 320×420 Pixel bei PDA oder iPhone) interessante, lesbare und nützliche Texte unterzubringen. Der mobile Leser hat wahrscheinlich noch weniger Ruhe und Konzentration übrig, als der Internet-User vor dem stationären Rechner. Für den Autor bedeutet das: schnell auf den Punkt kommen, Texte sehr übersichtlich aufbauen und kein überflüssiges Wort verwenden – und trotzdem den User bei der Stange halten.

Das ist eine echte Herausforderung. Doch ich denke, dass sich hier Mühen lohnen, denn durch die optimierte Text-Entwicklung werden die Inhalte kompakter. Täglich werden bei Millionen Seitenaufrufen weniger Daten übermittelt, obwohl die Informationen inhaltlich wertvoller sind. Beides im Sinne der Anwender – kürzere Ladezeiten, geringere Kosten und höhere Zufriedenheit. Ganz nebenbei werden die Mobilfunknetze von unnötigem und unnützem Datenmüll befreit – wenn das keine lohnenden Aussichten sind…

http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/twitter_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/google_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/stumbleupon_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/delicious_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/digg_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/reddit_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/dzone_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blinklist_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blogmarks_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/furl_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/newsvine_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/technorati_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/magnolia_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/myspace_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/facebook_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/yahoobuzz_48.png

2 Kommentare zu “Neue Möglichkeiten des mobilen Internet – neue Ansprüche an Content-Verantwortliche”

  1. Live: Nedstat präsentiert Mobile Internet Analytics  on Juni 24th, 2008

    […] Mehr zu diesem Thema in text-gold: Intranet Controlling Neue Ansprüche an Online-Redakteure im Mobile Internet […]

  2. Mobile Internet: Nutzerzahlen in den USA haben kritische Masse erreicht  on Juli 16th, 2008

    […] Umschlagpunkt ist in Deutschland noch nicht erreicht, denn deutsche Handybesitzer sind noch etwas zurückhaltender, nur 7,4% surfen mit ihrem […]


Kommentare