Lesbarkeit mobiler Presseseiten

Bereits in einem früheren Artikel verglich ich 2 Meldungen im Hinblick auf die Lesbarkeit der Mobile Seiten der FAZ und des Spiegels. Heute will ich diesen Vergleich etwas erweitern. Neben einem Blick auf die Meldung im Spiegel – dem Sieger des letzten Vergleichs – untersuche ich weitere Kandidaten:

  • Zeit
  • Welt
  • Focus
  • Süddeutsche Zeitung

Es handelt sich um die Meldung zum Weihnachtsbesuch unserer neuen Verteidigungsministerin Frau von der Leyen in Afghanistan. Darüber berichteten die zu untersuchenden Medien gemeinsam.

Untersuchen möchte ich meinen subjektiven Eindruck zur Lesbarkeit der Texte auf einem iPhone 5 – ich erhebe also keinen Anspruch darauf, dass die Ergebnisse Allgemeingültigkeit haben, sondern nähere mich als Experte und versuche eine Studie zum Vergleich von Produktseiten vorzubereiten.

 

Der Spiegel, der Sieger im letzten Vergleich soll als Vergleichsbasis für die aktuelle Untersuchung dienen.

 

Die Zeit untersuche ich als ersten Teilnehmer im Feld. Sehr gelungen finde ich Größe und Typo der Überschrift. Und auch der Wechsel zur Serfienschrift im Vorspann ist gelungen.

Im Gegensatz zum Vorspann verliert die Textdarstellung im Artikel – die Serifenschrift ist zu klein um gut lesbar zu sein.

 

Die Welt – mit Ihrer Darstellung der Mobile Version des Artikels. Die Welt macht aus meiner Sicht vieles richtig. Ich halte Typo und Größen in allen Textelementen für gut – allerdings verliert der Text stark an Kontrast – das hängt mit dem feinen Strich der Typo zusammen.

 

Ebenfalls gut lesbar und im direkten Vergleich mit der Welt auch besser in der Textdarstellung ist der Focus. Nach meinem Geschmack stört der sehr aufdringliche Navigationsbalken an der Oberseite und mir fehlt am Beginn des Artikels das Logo. Das schadet aber der Lesbarkeit nicht. 😉

Und als letzter Teilnehmer im Vergleich der Presseseiten: Die Süddeutsche mit der mobilen Webseite. Auch in diesem Layout ist vieles gut. Aber auch dieser Kandidat hat seine Schwächen bei der Lesbarkeit des Texts. Die Serifenschrift ist ähnlich wie in der Zeit schwer lesbar.

 

Fazit: Der Text wird von den Gestaltern stiefmütterlich behandelt. Neben den typografischen Schwächen sehe ich allerdings in allen Artikeln deutliche Defizite bei der strukturellen und visuellen Aufbereitung der Texte. Für mich sind das:

  1. Zu geringe Anzahl der Zwischenüberschriften für die mobile Version
  2. Zu lange Absätze innerhalb der Texte
  3. Mangelhafte visuelle Aufbereitung durch beispielsweise Fettstellungen im Text

Andere Meinungen? Ich freue mich auf eine Diskussion.

 

http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/twitter_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/google_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/stumbleupon_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/delicious_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/digg_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/reddit_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/dzone_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blinklist_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blogmarks_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/furl_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/newsvine_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/technorati_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/magnolia_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/myspace_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/facebook_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/yahoobuzz_48.png

4 Kommentare zu “Lesbarkeit mobiler Presseseiten”

  1. Erik  on Dezember 22nd, 2013

    Ich hab den Focus mittlerweile aus meiner Leseliste gestrichen. Ich finde die mobile Aufbereitung absolut unzumutbar: aufdringliche Popups, Werbung und vom Inhalt reden wir lieber gar nicht. Fast so schlimm wie BILD.

  2. Saim Alkan  on Dezember 22nd, 2013

    @Erik 100% Zustimmung. Wenn Du aber die nervenden Werbeeinbledungen nicht in Deine Beurteilung enbeziehst. Wie beurteilst Du die Lesbarkeit des Focus und der anderen in dem Vergleich? Du kannst ja auch die Screenshots hier im Beitrag als Basis heranziehen 😉

  3. Erik  on Dezember 22nd, 2013

    Ich lese Artikel in 9/10 Fällen in der Textansicht von Safari, darum achte ich auf Dinge wie Schriftbild, Absätze, etc. eher weniger. Ohne die Textansicht gefällt mir die Zeit, die FAZ oder die Süddeutsche am besten.

  4. Saim Alkan  on Dezember 22nd, 2013

    @Erik – Danke – spannende Einschätzung


Kommentare