Ein Konzept: FAQ für Twitter in Unternehmen

Immer mehr Unternehmen wenden sich an uns und fragen nach einem Konzept für Twitter. Einige Gedanken dazu…

Was nutzt Twitter einem Unternehmen?

Das redaktionelle Konzept ist entscheidend. Meiner Meinung nach kann es die klassische Website um eine Dialog-Komponente erweitern und bei der Zielerreichung auf der Website unterstützen.

Wir praktizieren das bereits erfolgreich für Good News Stuttgart. Dell und andere Unternehmen erwirtschaften bereits Umsätze über Twitter – meiner Meinung nach der wesentliche Zweck eines Unternehmens.

Wer sollte im Unternehmen twittern?

Ich sehe dafür die Online-Redaktion als den geeigneten Bereich. Synergien mit den Tätigkeiten für das Internet ergeben sich und es ist richtig diesen Bereich mit dieser Aufgabe zu betrauen. Im Zweifelsfall die Ressourcen um eine erfahrene Agentur ergänzen.

Was twittert ein Unternehmen?

Die Inhalte sollten sich amWeb 2.0-Gedanken orientieren. Wie ich hier im Blog schon schrieb, mischen sich private mit nachrichtlichen Inhalten. Für ein Unternehmen heisst das Meldungen zu twittern, die internen Charakter haben und zusätzlich wertschöpfende Aspekte verfolgt.

Nicht einfach. Aber mit einem guten redaktionellen Konzept und einer Liste mit passenden Kommunikationsanlässen machbar.

Wie verhalte ich mich in der Krise?

Vodafone musste in den letzten Tagen auf Twitter mit Menschen in den Dialog treten, die nicht einverstanden waren, daß Vodafone Nokia Handys nicht mehr verkaufen wollte, sofern Sie Skype einsetzen.

Solche „Krisen“ müssen in einem Konzept berücksichtigt werden. Und dürfen nicht überhastet beantwortet werden. Wer hier gut vorbereitet startet – dem kann nichts passieren. Im Gegenteil der wird gewinnen.

 Wie teuer ist Twitter im Unternehmen?

Meiner Meinung die preisgünstigste Beteiligung im Web 2.0. 140 Zeichen zu schreiben geht schnell. Die Wirkung ist oft um ein vielfaches größer als durch ein aufwändigeres Blog. Mit dem besseren Kosten/Nutzen-Verhältnis ein attraktives Mittel in den Web 2.0-Zug einzusteigen.

Wie geht man vor?

Wenn man ein Konzept entwickelt hat geht’s schnell:

1. Account anlegen
2. Passende Tools nutzen, um mögliche Interessenten zu finden
3. Follower gewinnen – mit spannenden und nützlichen Inhalten
4. Follower pflegen
5. Glücklich werden 😉

http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/twitter_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/google_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/stumbleupon_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/delicious_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/digg_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/reddit_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/dzone_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blinklist_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blogmarks_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/furl_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/newsvine_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/technorati_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/magnolia_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/myspace_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/facebook_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/yahoobuzz_48.png

11 Kommentare zu “Ein Konzept: FAQ für Twitter in Unternehmen”

  1. AgnesO  on Mai 16th, 2009

    Hallo!
    Das Thema „Twitter für Unternehmen“ finde ich interessant. Worauf der Blog leider nicht eingeht, ist der Sinn des Twitterns für Unternehmen, die im B2B tätig sind und keine Endkonsumenten ansprechen. Ich denke in diesem Bereich ist Twitter (noch?) nicht interessant, weil die Verbreitung zumindest in Deutschland mit ca 70.000 Nutzern noch zu klein ist.
    Viele Grüße
    AgnesO

  2. JimKnopf13  on Mai 16th, 2009

    Hallo Agnes,

    stimmt der Bericht geht auf diese Thematik nicht ein. Bevor der Verfasser des Artikels es tut – schnell ein Gastkommentar. Wir nutzen in unserem Unternehmen gleich mehrfach. Zugegeben sind wir in der Onlinebranche zuhause – da sind auch die Geschäftspartner recht zahlreich aktiv und die Tweets erreichen somit unsere Kunden.

    Je nach Branche kann dies natürlich unterschiedlich sein. Ein gutes Beispiel hierfür ist Xing – die Ausbreitung der Branchen funktioniert immer Wellenweise. Klar, das Medien und Onliner hier schneller sind – aber die anderen werden folgen. So kann es nicht schaden frühzeitig zu beginnen und Tweets für die Interessenten bereitzuhalten.

  3. Saim Alkan  on Mai 16th, 2009

    Hallo Jim, hallo Agnes – wir arbeiten für in Unternehmen, dass Messgeräte herstellt. Für die ist Twitter im B2B-Bereich mehr als interessant 😉
    Die Nutzerzahlen steigen täglich. Seit März haben sie sich um rund 30.000 erhöht. Es ist wie mit der Jugend – eine Krankheit, die jeden Tag besser wird.

  4. Stefan  on Mai 17th, 2009

    Zum Blogpost:

    Schön kompakt zusammengefasst, das Thema ist jedoch durchaus komplexer. Gerade wenn es darum geht WER WAS twittert und WARUM.
    Twitter ist ein Super Tool, keine Frage, jedoch ist die Einsatzmöglichkeit so vielfältig und gerade als Unternehmen sollte man sich dessen Bewusst sein und sich im klaren werden: Was will ich hier überhaupt.
    Hinzu kommt der Fakt das Twitter allein noch noch keine Corporate Social Media Strategie ausfüllt – der Mix macht es. In den meisten Fällen muss ich also als Unternehmen auch noch weitere Kanäle abdecken um mich auf den richtigen Dialog (sofern ich den denn will) einzustellen.
    In Deutschland können wir im Moment wunderbar beobachten wie Unternehmen Twitter für sich erschließen – die einen besser, die anderen werden sofort mit „#fail“ beschrieben. Aber Social Media ist ja bekanntlich „the willingness to fail“.

    „Wer sollte im Unternehmen twittern?“
    Nicht jedes Unternehmen hat eine Online Redaktion – zudem ist die Frage wie authentisch die Tweets sind…
    Warum soll nicht jmd. vom Support twittern, er ist am kompetentesten wenn es um Fragen oder Feedback geht.
    Warum soll nicht der Projektmanager twittern, er kann interessante Statusupdates zum aktuellen Produkt geben.
    Warum soll nicht der CEO twittern – er kann spannende Insights zum Unternehmen liefern.
    Der Einsatz hängt wie schon beschrieben vom Ziel ab – die Online Redaktion (sofern überhaupt vorhanden) sehe ich eher als letzte Wahl.

    „Wie verhalte ich mich in der Krise?“
    Eine Krise lässt sich mMn sehr schwer in ein Konzept einbinden, da sie unvorhergesehen und vielseitig sein kann. Ein paar Kommunikationsrichtlinien kann man sicherlich vorgeben – trotzdem muss man in der Krise (bzw. sobald sie absehbar ist) ein separates Konzept erstellen.

    Zu deinem Kommentar:
    „Die Nutzerzahlen steigen täglich. Seit März haben sie sich um rund 30.000 erhöht.“

    Wie lautet denn der Twitteraccount? 30.000 klingt eher nach dem Einsatz eines automatisiertem Tools zur Followergewinnung (follow/ unfollow). Ich lasse mich aber gern eines Besseren belehren.

  5. Saim Alkan  on Mai 17th, 2009

    Hallo Stefan,

    Wegen der Follower – die Zahlen beziehen sich auf die deutschsprachigen Twitternutzer…. Keine Followergenerierung. #Missverständnis Zum Beweis: http://www.twitter.com/saimalkan

  6. Stefan  on Mai 17th, 2009

    Achso, hatte ich falsch verstanden – ih dachte es bezog sich auf das Unternehmen welches die Messgeräte herstellt. Mich würde sehr interessieren wie das Konzept „Twitter für den B2B Bereich“ aussieht.

    Die letzte Zahl deutscher Twitter-Accounts liegt übrigens bei 62.000 (Quelle: http://www.network-relations.de/thomas-pfeiffer-62000-deutsche-twitter-accounts).

  7. Ein Leser  on Mai 18th, 2009

    Das dieser Schuss auch nach hinten losgehen kann sieht man am Beispiel der Lufthansa. http://www.holtzbrinck-elab.de/blog/lufthansa-twittert-und-kapiert-in-sachen-kommunikation-gar-nix/
    Daher sollte man nicht ohne gutes Konzept ein Unternehmens-Twitter starten.

  8. Markus Möller  on Mai 18th, 2009

    Als Ergänzung vielleicht noch einige konkrete Beispiele für Einsatzgebiete von Microblogging in Unternehmen:
    http://conception-blog.com/einsatzgebiete-von-microblogging-in-unternehmen-teil-1-von-4/2009/

  9. Social Media - eine chancenreiche Invasion! | text-gold.de  on Mai 25th, 2009

    […] die Diskussion beim letzten Twitter-Post so interessant war – noch eine Frage an Sie: Wie privat darf ein Unternehmensblog sein? Wo ist die […]

  10. Wie hoch sollte mein Twitter-Budget sein? | seo-gold.de  on Juni 20th, 2009

    […] Viellicht lohnt sich ein Blick auf text-gold und den Leitfaden Twitter für Unternehmen. […]

  11. Twitter im Unternehmen der aexea Projektleitfaden | text-gold.de  on Juli 13th, 2009

    […] Einige FAQs zum Thema Twitter im Unternehmen […]


Kommentare