Anglizismen: So macht man es richtig (3)

BEUGUNG
Neben Geschlecht und Artikel birgt die Beugung von Nomen, Adjektiven, Verben und Zeitwörtern viele Fehlerquellen. Grundsätzlich gilt: Auch englischstämmige Wörter werden gebeugt. Dennoch gelten ebenfalls bei der Beugung von Wörtern keine festen Regeln.
1.    Nomen
Einzahl und Mehrzahl

  • Mehrzahlendung ist generell „-s“, wie im Englischen. Beispiel: Pools, Benchmarks, Posts, Drinks, Lyrics, Designs, E-Books
  • Es gibt jedoch auch Wörter, bei denen Singular- und Pluralform gleich sind. Beispiel: „der Server“ und „die Server“ oder „der Broker“ und „die Broker“
  • Ob es „Hobbys“ bzw. „Babys“ oder „Hobbies“ und „Babies“ heißt, beschreibt ebenfalls keine feste Regel. Würde man das Hobby als deutsches Wort ansehen, würde es im Plural zu „Hobbys“ werden. Versteht man es als rein englisches Wort, bleibt es in seiner englischsprachigen Pluralform: „Hobbies“. Dieser Fall ist nicht so einfach zu lösen – man sollte aber, sobald man sich für eine Schreibweise innerhalb eines Textes entschieden hat, auch dabei bleiben.

Genitiv

  • Genitivendung ist generell „-s
  • Sind Sie sich dennoch über die Genitivform nicht sicher, lässt sich der Genitiv umgehen, indem Sie Wortzusammensetzungen benutzen oder ein „von“ einsetzen. Beispiel: Statt „wegen des Words“ sagen Sie „wegen des Programms Word“ oder statt „aufgrund des Servers und des Intranets“ sagen Sie „aufgrund von Server und Intranet“.
  • Generell gilt auch beim Genitiv: Sich an die deutschen Regeln zu halten, ist meist der richtige Weg.
    Beispiel: Der Einzahl-Genitiv weiblicher Nomen entspricht dem Nominativ:
    „Die Disc – wegen der Disc“, „Die Party – wegen der Party“
  • Männliche und sachliche Nomen hingegen bekommen das „-s“: „der Server – wegen des Servers“, „der Router – wegen des Routers“, „das Intranet – wegen des Intranets“

2.    Adjektive

  • Englische Adjektive lassen sich eigentlich nicht beugen. In diesem Fall sollten Sie das Adjektiv in einen Nebensatz bringen.  Beispiel:“der getunede Motor“ – „der Motor, der getuned ist“.  Oder viel einfacher: Den Anglizismus vermeiden. Beispiel: „Der getunede Motor“ – „Der frisierte Motor“.
  • Anders verhält es sich bei Adjektiven, die bereits eingedeutscht sind, das heißt, wenn sie bereits mit deutschen Endungen verwendet werden. Beispiel: „das recycelte Papier“ oder „die stylische Jeans“.

Anglizismen Teil 1: Einführung

Anglizismen Teil 2: Geschlecht & Artikel

Anglizismen Teil 4: Beugung – Verben

http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/twitter_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/google_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/stumbleupon_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/delicious_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/digg_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/reddit_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/dzone_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blinklist_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blogmarks_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/furl_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/newsvine_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/technorati_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/magnolia_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/myspace_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/facebook_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/yahoobuzz_48.png

3 Kommentare zu “Anglizismen: So macht man es richtig (3)”

  1. Anglizismen: So macht man es richtig (4) | text-gold.de  on Juni 7th, 2010

    […] Teil 3 […]

  2. Anglizismen: So macht man es richtig (2) | text-gold.de  on Januar 26th, 2011

    […] Teil 1 Anglizismen Teil 3 Anglizismen Teil […]

  3. Anglizismen: So macht man es richtig (1) | text-gold.de  on Januar 26th, 2011

    […] 2 Teil 3 Teil […]


Kommentare