Über den eigenen Tellerrand

Das Management von internationalen Redaktionen – Aufgaben und Lösungen

Sehr viele Unternehmen entscheiden sich für einen mehrsprachigen Internet- oder Intranet-Auftritt. Manche von ihnen gehen noch einen Schritt weiter und machen ihre Web-Site zu einem internationalen Projekt über Ländergrenzen hinweg. Die internationale Online-Redaktion stand im Mittelpunkt meines Vortrags am 28.06.07 im Arbeitskreis Intranet in Leipzig.

Alles, was für reibungslose Arbeit und ein qualitativ hochwertiges Produkt in einer Online-Redaktion gilt, muss beim Management einer internationalen Online-Redaktion noch sorgfältiger geplant und berücksichtigt werden. Und dies ist bekanntermaßen ein schwieriges Unterfangen. Um den berühmten Vergleich von Stephan Ruß-Mohl noch einmal zu strapazieren (weil er so schön ist): Journalistische bzw. redaktionelle Qualität zu definieren gleicht dem Versuch, einen Pudding an die Wand zu nageln. Dann kommt bei einer internationalen Redaktion noch dazu, dass der Pudding natürlich eine landestypische Spezialität ist!
Unterschiedliche Geschmäcker gibt es natürlich beim Humor. Wussten Sie etwa, dass der Vordere Orient keine Ironie kennt? Sprachliche und kulturelle Barrieren sind offensichtlich, doch sie bilden nur die Spitze des Eisberges. Zahlreiche Aspekte sind nicht auf den ersten Blick zu erkennen.
Ich habe über Qualitätsdimensionen gesprochen. Beispielsweise über den Wert der Relevanz, die Kriterien für die Auswahl einer Nachricht. Was eine Redaktion in Stuttgart als brennend wichtig einstuft, reißt die Redaktion in Ohio nicht unbedingt vom Hocker. Oder über Aktualität, wenn jetzt Übersetzungsprozesse in die Arbeit einbezogen werden müssen.
Wie soll die Redaktion überhaupt über Zeitzonen und Ländergrenzen hinweg organisiert werden? Gibt es einen Chef, einen Ort, eine Zeit und eine Sprache an der sich alle Beteiligten ausrichten? Oder muss noch stärker jongliert werden, um alle gleichberechtigt unter einen Hut zu bringen? Sicher, hier helfen Content-Management-Systeme weiter, sie müssen aber auf jeden Fall auf die Arbeitsprozesse abgestimmt sein.

Und auch bei den Arbeitsprozessen zeigen sich signifikante Unterschiede: Im angelsächsischen Raum etwa gibt es eine Arbeitsteilung in editor und reporter, die in Deutschland unbekannt ist. Hier liegt in der Regel die Artikel-Erstellung durchgängig in einer Hand. Natürlich spiegeln sich die unterschiedlichen Arbeitsweisen in den beruflichen Hintergründen wider, gerade die Ausbildungswege sind kaum vergleichbar.
Die Liste der Reibungspunkte lässt sich ohne Weiteres fortsetzen – was ich im Vortrag auch getan habe. Und ich habe auch Lösungswege skizziert, die auf zwei Grundsätzen beruhen: 

1. Schreiben: eine schriftliche Fixierung sowohl des redaktionellen Leitbildes als „Grundgesetz der Redaktion“ wie auch eines Style-Guides als Handbuch für die tägliche Redaktionsarbeit – sollte natürlich beides in allen beteiligten Sprachen vorliegen. 

2. Reden: kein Verzicht auf Redaktionskonferenzen! Sie müssen aber nicht unbedingt an einem runden Tisch stattfinden, hier ist Kreativität gefragt. Denken Sie an Telefonkonferenzen, engmaschigen Austausch über E-Mail, Messenger oder an die Einrichtung eines Redaktionsforums.

Die wichtigste Voraussetzung für eine gute Zusammenarbeit in internationalen Online-Redaktionen sind – und das gilt wohl für alle internationalen Projekte – Fingerspitzengefühl der Vorgesetzten sowie Flexibilität und Neugier bei allen Beteiligten. Sie sollten in der Lage sein, über den eigenen Tellerrand zu schauen, und den fremden Pudding doch zumindest einmal zu kosten.

http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/twitter_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/google_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/stumbleupon_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/delicious_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/digg_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/reddit_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/dzone_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blinklist_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blogmarks_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/furl_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/newsvine_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/technorati_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/magnolia_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/myspace_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/facebook_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/yahoobuzz_48.png

Kommentare