Intranet-Summit, Zürich – Intranet-Controlling und Wissensmanagement

LAST UPDATE:

Die Teilnehmer wählten den Case von PwC zum besten Case des Intranet Summit. Mein Glückwunsch dazu! Alles in allem eine tolle Veranstaltung und ich freu‘ mich schon auf die Intranet.days in Frankfurt/Main am 4./5. Juni.

Grüezi und Guten Morgen aus Zürich. Ich freue mich heute auf spannende Vorträge vom Swiss Intranet-Summit. Die Themenblöcke sind:

  • Knowledge-Sharing – Wissensmanagement im Intranet
  • Intranet-Controlling
  • Workshop: Erfolgsfaktoren für Intranets

Im Bereich Intranet-Controlling werde ich heute 30 Minuten zum Thema Redaktions-Controlling als Steuerungsgrundlage für ein Intranet referieren. Was lässt sich messen im Intranet? Was kann man damit steuern? (Danke für das tolle Feedback an deser Stelle – Intranet-Controlling scheint immer wichtiger zu werden…)

Die Vormittags-Session eröffnet Beat Knechtli von PwC. Er stellt neue Chancen für das Wissensmangement durch Social Computing vor. Praxiserfahrungen aus dem Wissensmanagement von PwC. Interessant – PwC finanziert ehemaligen Mitarbeitern die XING-Mitgliedschaft mit positiven Erfahrungen – die Daten der ehemaligen Kollegen sind aktuell. Herr Knechtli skizziert in seinem Vortrag den Knowledge Worker 2.0 – der aktiv ist, viele Netzwerke pflegt, ein Informationsnomade, der nicht an einen Platz gebunden ist. 

Der Projektleiter des Amts für Informatik und Organisation des Kanton Zug, Christoph Brütsch, spricht über die Entwicklung eines Projektblogs zur Wissens- und Collaborationsplattform. Im Rahmen einer Neuausrichtung der Internet- und Intranet-Engagements des Kantons im Jahre 2007 wurde ein internes Projektblog installiert – erste Erfolge: alle Informationen wurden zuerst im Blog gesucht. Wichtig dabei – den Mehrwert im Alltagsstress aufzeigen. Aus diesem ersten Schritt entwickelte die Kantonale Verwaltung ein Leitbild für das Intranet – ich bin begeistert – daß findet viel zu selten statt. Aus den ersten positiven Erfahrungen und dem Leitbild werden weitere Anwendungen auf Social Media-Basis entwickelt – sehr gut: Die Mitarbeiter wählen die notwendigen Tools für Ihre Arbeit selbst.

Vor der Kaffeepause spricht: Dr. Johannes Müller von Siemens Switzerland zu den Erfahrungen im Knowledge Management. References SBT ist die Community-Plattform für den Austausch von geschäftsreleventem Wissen bei Siemens Building Technologies. Die wichtigste Aufgabe: Community Building – ein Newsletter alle 6-8 Wochen, Beiträge in der MA-Zeitschrift, Motivation von Autoren, Trainingsveranstaltungen für Autoren sind einige Aufgaben. Erfolgreiche Anreize für die Autoren sind nach Meinung von Dr. Müller:

  • Autoren-Wettbewerbe, die er bereits 4 mal durchführte inkl. einer Preisüberreichung durch das Top-Management – in der Zeit der Wettbewerbe wurde die doppelte Menge an Beiträgen eingestellt
  • Regelmäßige Kommunikation mit den Autoren und Lesern
  • Rückhalt im Top-Management

Jane McConell präsentiert. Ihr Thema – Strategic Intranet Management as a Leadership Task. Ich bin gespannt was ihre Untersuchungen für Ergebnisse und Theorien ergeben. Einer der Erfolgsfaktoren für ein Intranet: Messgrößen und Intranet-Controlling. Das höre ich natürlich gerne. In Ihrer Studie mit 177 Teilnehmern waren nur 33% der Befragten der Überzeugung, daß das Senior Management im Unternehmen ein Intranet als Business Critical oder Very Useful einstufen, obwohl 75% der Befragten sicher sind, daß ein Arbeiten ohne Intranet nicht möglich ist. Um das zu ändern müssen Leistungsdaten erfasst werden, die die Sprache des Senior Management widerspiegeln. Das sind:

  • Kostenreduktion in EURO
  • Arbeitseffektivität und – effizienz steigern
  • Wettbewerbsvorteile schaffen

Ich freue mich, daß meine Meinung bestätigt wird… Intranet-Controlling in der Sprache des Top-Managements ist ein wesentliches Instrument um Ressourcen (Zeit, Geld und Mitarbeiter) für ein Intranet zu sichern und zu erweitern.

Der letzte Beitrag, den ich heute bloggen werde: Weltweite One-Voice-Policy – lokale Mitarbeiterinformationen  – Alignment des Cognis Intranets an den Unternehmenszielen. Ein weltweites Intranet für 7.700 Mitarbeiter mit 120 Editoren, 16 Portale und 18.000 Seiten. Eine interkulturelle Herausforderung mit den 3 Kernzielen:

  • Informationsfluss optimieren – Balance zw. Ländern und Zentrale
  • Verbesserte Usability
  • Berücksichtigung von Useranforderungen – vom Push zum Pull-Prinzip

Redaktionell toll umgesetzt: Die Informationsformate wurden anhand der Kernziele entwickelt. Gefällt mir sehr gut.

Nachmittags finden noch Workshops statt. Titel: Erfolgsfaktoren von Intranets mit hohem Nutzenbeitrag 

Das war’s… Es hat sich wieder gelohnt nach Zürich zu reisen.

http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/twitter_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/google_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/stumbleupon_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/delicious_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/digg_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/reddit_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/dzone_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blinklist_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blogmarks_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/furl_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/newsvine_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/technorati_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/magnolia_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/myspace_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/facebook_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/yahoobuzz_48.png

8 Kommentare zu “Intranet-Summit, Zürich – Intranet-Controlling und Wissensmanagement”

  1. Jan Grüb  on Mai 8th, 2008

    Hallo,

    sehr schöner Eintrag über unseren Kongress.
    Es ist interessant zu sehen, welche Themen gut ankommen und wie die Teilnehmer die Infos auffassen.
    Habe übrigens auch einen Blog auf dem ich hin und wieder meine Erfahrungen und Eindrücke blogge.
    http://janzweinull.kongressmedia.de.
    Denke auch Stephan Schillerweins Blog ist sehr interessant.

    Gruß aus der hinteren Reihe von Thomas und mir.

    Jan

  2. Saim Alkan  on Mai 9th, 2008

    Genau, Stephan Schillerwein hat auch vom Intrant-Summit gebloggt – und zwar hier:
    http://www.intranet-matters.de/node/398

  3. Stephan Schillerwein  on Mai 9th, 2008

    Da muss ich heftig widersprechen… 😉 Ich habe nur einen Dreizeiler zur Award-Vergabe geschrieben (http://www.intranet-matters.de/node/406), ansonsten ’nur‘ getwittert (http://twitter.com/IntranetMatters)

    Aber besten Dank für die super Zusammenfassung hier in Deinem Block!!!

  4. Saim Alkan  on Mai 10th, 2008

    Sorry Stephan…. Da war ich nicht sehr präzise. Danke für die schöne Moderation und die tollen Themen.

  5. Intranet-Experten diskutieren: Intranet 2.0 Strategien, Controlling und Erfolgsfaktoren  on Juni 4th, 2008

    […] sondern die laufende Betreuung und das Beantworten von Kommentaren. Ein wichtiger Bestandteil im Intranet-Controlling – ein Schwerpunktthema in Zürich auf dem Intranet […]

  6. Intranet.days - der 2. Tag - Intranet 2.0, Controlling und Qualität  on Juni 5th, 2008

    […] Mark-Steffen Buchele wird den Workshop Management-Awareness für das Intranet behandelt. Intranet-Controlling wird dabei eine wichtige Rolle […]

  7. frogpond » Stumbled upon: Enterprise 2.0, intranets and cognitive surplusses  on Juni 10th, 2008

    […] wasn’t there, nor at the Intranet Summit 2008 (Saim Alkan has a german language summary). I’ve been at the Intranet.days (meeting Saim and others) and will be here at the […]

  8. Intranet - die Zukunft der Konzeption und Beratung  on September 6th, 2008

    […] wichtiger wird. Diese Betrachtung ist nur eine der vielen Dimensionen, die in einem Kommunikations-Controlling zu berücksichtigen […]


Kommentare