Twitter auf Deutsch – kreative Sprachschöpfungen?

Wenn hier auf text-gold gerade einige Interpunktions- und Sprachexperten mitlesen, dann bleib ich doch beim Thema.

Twitter gibt es ja seit Neuestem auf Japanisch und Spanisch und vielleicht steht bald auch „Was machst Du gerade?“ über der 140-Zeichen-Box.  Aber es ist gar nicht so einfach, das  „Twitter-Vokabular“ zu übersetzen – darüber hatte ich mir ja schon einige Gedanken gemacht. Was passiert jetzt mit den ganzen anderen englischen Wörtern, wie „follower“ und „following“? Habt Ihr Ideen?

Pommes38 hatte in einem Kommentar schon einige Vorschläge gemacht:

– “Zwitscherer” für “Tweet”; analog dazu “der Tweet”
– “Jünger” für “Follower”; klingt etwas religiös aufgeladen, finde ich aber adäquat
– “following” heißt wörtlich übersetzt “folgend”; das klingt umständlich, besser: “folgt
– “Direktnachricht”/“Schnellnachricht”/“Kurznachricht”/“Blitznachricht”; zusammengeschrieben klingt’s noch schöner
– “Haschwort”; auch im Deutschen kann man interessante Wörter neu schöpfen

Den letzten Punkt finde ich auch sehr interessant. Im englischen Sprachraum gibt es  lange Listen und Wörterbücher, wo die ganzen Neuschöpfungen gesammelt und erklärt werden. „Friendapalooza“ etwa bezeichnet eine Explosion an neuen Freunden bei Twitter oder Facebook. Dazu noch eine Menge Wortspiele mit „Tweet“, wie „Tweople“ für Twitter-User. Im deutschsprachigen Raum beschränken sich solche Listen auf Übersetzungen – klar, es gibt ja kaum deutsche Neuschöpfungen! Oder doch? Ist das Englische einfach offener für einen kreativen Umgang mit Wörtern? Oder folge ich den falschen Leuten auf Twitter?

http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/twitter_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/google_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/stumbleupon_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/delicious_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/digg_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/reddit_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/dzone_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blinklist_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blogmarks_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/furl_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/newsvine_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/technorati_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/magnolia_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/myspace_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/facebook_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/yahoobuzz_48.png

6 Kommentare zu “Twitter auf Deutsch – kreative Sprachschöpfungen?”

  1. pommes38  on November 5th, 2009

    Zunächst einmal vielen Dank für die prominente Erwähnung meiner Vorschläge!

    Warum entstehen englische Wortschöpfungen viel öfter und werden dann auch oft unübersetzt ins Deutsche übertragen? Englische Wörter lassen sich leicht verbinden, klingen hip und stylisch, Versuche von Übertragungen ins Deutsche oft einfach nur seltsam und altbacken. Jedoch denke ich, dass das eine Gewohnheitssache ist. Wir müssen uns einfach mal ein bisschen spielen mit den vielen Möglichkeiten, die das Deutsche bietet, dann kommen tolle Wörter heraus. Es gab kürzlich schon einen Wettbewerb von 3Sat mit dem Ziel, Sachen oder Phänomene zu benennen, die bisher noch keinen Namen hatten. Vielleicht sollte man wirklich mal einen „Twitter auf deutsch“-Wettbewerb starten.

  2. Dani Schenker  on November 5th, 2009

    Ist der “Zwitscherer” nicht viel eher der der zwitschert? Also der User…

  3. Saim Alkan  on November 5th, 2009

    Ein Wettbewerb wäre cool – und ja, das Problem ist wohl, dass das Twitter-Vokabular immer eine Übertragung ist.
    Und @Dani – ich seh beide Möglichkeiten als Twitterer und Tweet und werfe mal „ein Zwitsch“ für „ein Tweet“ in die Runde.

  4. pommes38  on November 11th, 2009

    „Zwitsch“ unterstreicht genau das, was ich geschrieben habe. Man kann auch mit der deutschen Sprache originelle Wörter schöpfen.

  5. Axel  on Juni 19th, 2010

    Sogenannte Sonderlinge …

    Sonderlinge
    erleben
    besondere
    Dinge,
    sonst
    wären
    sie
    keine
    Sonderlinge. Absalom

  6. Blogs – Wie nenne ich mein…? | text-gold.de  on Juli 5th, 2010

    […] nicht sonderlich elegant, aber übersetzen klappt auch nicht immer – auch wenn einige kreative Vorschläge für eine deutsche Entsprechung gemacht wurden. Mal schauen wie’s beim Blog-Vokabular […]


Kommentare