Dirk von Gehlen – Chefredakteur von jetzt.de im Interview (Teil 3)

Im dritten Teil unseres Adventspecials erzählt Dirk von Gehlen von der Organisation der jetzt.de-Redaktion und über redaktionelle Prozesse.

text-gold.de: Wie organisieren Sie die redaktionelle Arbeit? 2002 gab es noch zwei Redaktionskonferenzen pro Woche. Hat sich das geändert?

Dirk von Gehlen: Ja, wir konferieren mittlerweile täglich. Was auch daran liegt, dass wir mittlerweile stärker am Ablauf der Süddeutschen Zeitung orientieren.

Es gibt erst eine Runde, in der kritisiert wird. Basis ist das aktuelle Produkt. Einmal die Woche haben wir einen Community-Schwerpunkt. Da kommt der Community-Manager dazu. Wir schauen, was da gerade angesagt ist und welche Themen wir aufgreifen sollen.

Wir haben auch einen regelmäßigen Redaktions-Chat. Weil wir wissen wollen, wie wir unser Produkt verbessern können. Hier wird oft über Kleinigkeiten diskutiert, etwa wie bestimmte Bereiche strukturiert werden können. Das ist wichtig, um den normalen Ablauf geschmeidig zu halten, um miteinander im Gespräch zu bleiben.

text-gold.de: Welche Bedeutung haben Besucherzahlen und Klickraten?

Dirk von Gehlen: Wir liegen zur Zeit bei zwischen 8 und 10 Millionen Page Impressions im Monat. Als Kenngröße entscheidender sind die tatsächlichen visits auf der Page. Wir sind jetzt bei fast 246.000, d.h. eine Viertelmillion Besucher im Monat. Für uns ist das ein schöner Erfolg, weil wir mit redaktionellem Content auch Leute auf die Seite holen können.

Und da sind wir größer als vergleichbare Angebote wie Neon, Unispiegel oder Unicum. Das ist eine gute Bestätigung für uns: „Hey das kann so falsch nicht sein, was wir da machen.“

text-gold.de: Wird die Redaktion über die Besucherzahlen und die Auswertung informiert?

Dirk von Gehlen: Ja, einmal die Woche. Aber was nicht passiert ist, dass solche Zahlen an Gehaltszahlungen oder Ähnliches gebunden sind. Ich glaube, eine solche direkte Verknüpfung führt zu einer inhaltlichen Verflachung.

text-gold.de: Welche Veränderungen gibt es bei den redaktionellen Tätigkeiten? Gibt es Arbeitsteilungen?

Dirk von Gehlen: Wir haben relativ kompakte Allrounder, die sowohl recherchieren und schreiben als auch sich mit der Community austauschen. Und wir haben das nicht so getrennt, wie in gewissen angelsächsischen Redaktionen. Das liegt aber auch daran, dass wir uns von der Arbeitsweise her an Magazinen orientieren, d.h. wir schreiben nicht nur Nachrichten. Wir haben auch einen jungen Zugang – gerade bei der Themenauswahl. Bei uns ist es nicht so wichtig, dass wir beim Siemens-Skandal eine eigene Geschichte dazu haben. Bei uns kann es sehr viel wichtiger sein, z.B. über ein Festival in der Umgebung zu berichten.

Lesen Sie auch Teil 1, Teil 2, und Teil 4

http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/twitter_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/google_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/stumbleupon_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/delicious_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/digg_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/reddit_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/dzone_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blinklist_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blogmarks_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/furl_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/newsvine_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/technorati_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/magnolia_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/myspace_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/facebook_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/yahoobuzz_48.png

Ein Kommentar zu “Dirk von Gehlen – Chefredakteur von jetzt.de im Interview (Teil 3)”

  1. Zeitreise in den jetzt.de-Kosmos - ein Interview mit Dirk von Gehlen (Teil 4)  on Dezember 18th, 2008

    […] Lesen Sie auch Teil 1, Teil 2 und Teil 3. […]


Kommentare