Live von der CeBIT – die Welt der Online-Texte

Guten Morgen. Heute wie angekündigt ein paar Impressionen von der CeBit 2008. Ich selbst werde heute in der Marketing Solution Area und Content Management Arena von Kongressmedia sprechen. Zum einen beschäftige ich mich in den Vorträgen mit „Online-Texten, die gelesen werden“ und aus einem laufenden Projekt mit dem Thema „Redaktionsorganisation“ – ein Thema, mit dem sich im Augenblick mehrere Online-Verantwortliche beschäftigen. Wie groß muss eine Online-Redaktion sein? Welche Möglichkeiten einer Redaktionsorganisation gibt es, um Intranet- und Internet-Texte effizient und effektiv zu erstellen? Beim Enterprise 2.0 Summit werde ich nach Inspirationen für mein tägliches Tun suchen – wo stehen Intranet und Internet in 5 Jahren? Wo geht es lang? Damit will ich mich auch für den Arbeitskreis Intranet Konvent am 19. März vorbereiten. Fragen über Fragen – ich hoffe auf Antworten. Und dann freue ich mich auf Gespräche mit Freunden, Kollegen und Geschäftspartnern.

Direkt nach der Ankunft traf ich Ralf Haberich von Nedstat. Ihm überreichte ich unsere Partnerschaftsvereinbarung – denn, wir brauchen für Kommunikations-Controlling Partner im Bereich Web-Analytics.

Und dann ging es schon los – spontan wurde ich auf die Bühne der Marketing Solution Area gebeten – Thema: Was macht Web 2.0 so wertvoll? Toll – wir sind nicht alleine. Die Teilnehmer der Podiumsdiskussion stellten die Erfolgsfaktoren für Web 2.0 in Intranet und Internet dar: Klares Ziel, klare Prozesse, qualifizierte Autoren und vor allem den Mut offen zu sein und mit 2% aktiver Blogger die 98% der übrigen Leser, die sich nur berieseln lassen wollen mit Content versorgen. Dann musste ich schon weiter zur Content-Management-Arena – da sprach Caroline Schneider von der Bank Sarasin über Ihre Erfahrungen in der Online-Redaktion. Sie will sich mit Ihren Kollegen auf klare Organisationsstrukturen besinnen, um dann mit effizienten Redaktionsprozessen „durchzustarten“ – hörte sich interessant an – viel Glück Caroline… Jetzt muss ich mich vorbereiten.

Hier ist ordentlich was los. Spannende Diskussion zu meinem Vortrag – Redaktionsgröße und Redaktionsorganisation in einem deutschen Dienstleistungsunternehmen. Erkenntnisse aus der Content-Studie (die übrigens unter contentmanager.de noch läuft), Praxiserfahrungen und mathematische Auswertungen haben uns dem Projektziel, eine schlanke aber wirkungsvolle Online-Redaktion zu schaffen deutlich näher gebracht. Björn Negelmann (Moderator) wollte dann wissen: „Wo ist die Obergrenze für eine Online-Redaktion?“ Ich sagte ihm, dass ich die Zahl bei rund 60-70 Redakteuren sehe, weil sonst eine Ausbildung mit den aktuellen Online-Budgets nicht darstellbar ist.

Mein letzter Vortrag für heute: „Online-Texte, die gelesen werden!“ – tolles Feedback aus dem Publikum – das Thema scheint anzusprechen und bei den Fragen im Anschluss ist ein tieferes Interesse spürbar. So technisch ist die CeBit gar nicht. Im Anschluss diskutierte ich mit Ralf Haberich und einigen Intranet-Verantwortlichen noch über das Thema Kommunikations-Controlling und wie Webanalytic-Tools zusammen mit anderen Daten zur Steuerung von Intranets einsetzbar sind. Jetzt konnte ich den Enterprise 2.0 Summit von Kongressmedia leider nicht mehr besuchen. Aber nächstes Jahr mache ich das bestimmt – ich will nämlich wieder kommen. Kurz und konzentriert. Da kann man dann die teuren Übernachtungspreise zur CeBit umgehen und die Möglichkeiten der Messe trotzdem nutzen. Es war nämlich spannend…

http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/twitter_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/google_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/stumbleupon_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/delicious_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/digg_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/reddit_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/dzone_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blinklist_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blogmarks_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/furl_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/newsvine_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/technorati_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/magnolia_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/myspace_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/facebook_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/yahoobuzz_48.png

3 Kommentare zu “Live von der CeBIT – die Welt der Online-Texte”

  1. Sue Massey  on März 4th, 2008

    I found your site on google blog search and read a few of your other posts. Keep up the good work. Just added your RSS feed to my feed reader. Look forward to reading more from you.

    – Sue.

  2. Saim Alkan  on März 5th, 2008

    Hello Sue,

    Thank you very much for your appreciation. I’m glad you like the blog and, of course, eager to provide you and my other readers with more quality content.

    Greetings

    – Saim

  3. Web Analytics Europa  on März 6th, 2008

    Einige Zuhörer auf der Marketins Solutions Area kamen nur wegen des Vortrags: Online-Content. Und auch während der Podiumsdiskussion konnte das Thema „Professionelles Texten“ für Internet bzw. Intranet gut angebracht werden. Eine wichtige Erkenntnis von Saim Alkan auf eine klassische Frage:

    – Texten Sie nur für Internet oder auch für eMailing etc?“
    – Alkan: „Für alles, was digital gelesen werden muss, denn nicht das Internet ist die Hürde, sondern der Bildschirm!“


Kommentare