Twitter: Verdopplung der Nutzerzahlen – Dax-Unternehmen haben Nachholbedarf

Zwei Nachrichten zu Twitter – unterschiedlicher könnten sie kaum sein. Und dennoch zeigen sie eines ziemlich genau: Twitter erweckt enormes Interesse in der Öffentlichkeit. Unternehmen zögern beim Thema Twitter aber immer noch.

Dax-Konzerne nutzen Twitter noch nicht systematisch

Laut einer Untersuchung von PR-COM spielt Twitter für die Kommunikation der Dax-Unternehmen derzeit noch keine große Rolle. Rund die Hälfte der Konzerne habe überhaupt keinen oder zumindest keinen regelmäßig gepflegten Twitter-Account:
22 der 30 Dax-Unternehmen haben Twitter-Accounts. Einige Unternehmen wie Deutsche Post, EON oder Metro verfügen über gar keinen Account – so die Agentur. Andere wie Adidas, Deutsche Bank oder Beiersdorf twittern dieser Untersuchung zufolge bisher nur sporadisch. In den wenigsten Fällen sei das Medium in der Unternehmenskommunikation verankert.

Einige Hinweise meiner Twitter-Follower lassen Zweifel an der Aufstelung aufkommen. Das kläre ich und werde das Post dann aktualisieren.

Der zweiten Aussage kann ich zustimmen: Twitter ist in den Unternehmen (noch) nicht angekommen. Die Zahlen der Untersuchung sehe ich freilich kritischer. Adidas etwa ist ein Unternehmen, das schon länger auf Social Media setzt und auf jeden Fall mehrere erfolgreiche Twitter-Accounts unterhält (z.B. adidasrunning mit aktuell über 5500 followern) – allerdings auf Englisch.  Welcher Twitter-Account mit 92 Followern geprüft wurde, kann ich nicht nachvollziehen. Gerade bei Twitter muss man immer mißtrauisch sein, denn nicht immer steckt das drin, was drauf steht (hier können die Kollegen von der FAZ näher Auskunft geben). Und hinter dem kümmerlichen Beiersdorf-Account muss nicht unbedingt das Unternehmen selbst dahinter stehen. Auf der Website von Beiersdorf etwa gibt es keinen Hinweis auf den Twitter-Account. Nicht selten werden Twitter-Accounts von fremden Anmeldern teuer feilgeboten.

Aber – wie gesagt, dem Tenor „Zurückhaltung überwiegt“ kann ich zustimmen.

Verdopplung der Twitter-Nutzerzahlen in Deutschland seit April

Im Gegensatz dazu explodieren die Nutzerzahlen. Das Medienforschungsunternehmen Nielsen hat ermittelt, dass sich die Nutzerzahlen von Twitter seit April verdoppelt haben. Diese Nutzerstatistik zeigt außerdem, von wem Twitter genutzt wird, woher die Nutzer kommen und wie das Nutzerverhalten aussieht.

Die Eckpunkte in aller Kürze:
•    1,8 Millionen Nutzer besuchten in Deutschland im Juni mindestens einmal twitter.com.
•    Nutzer zwischen 25 und 34 Jahren nutzen Twitter überproportional.
•    1,3 Millionen gelangten über andere Internetseiten, insbesondere über Google, zu Twitter.
•    Ein Großteil der Nutzer ist neu und war im Vormonat noch nicht auf Twitter.com.
•    Trotz des emormen Interesses scheint die Nutzung eher flüchtig und wenig intensiv gewesen zu sein, denn die Nutzungsdauer war gering, 71,1 Prozent war nur einmal auf der Website.

Die Zahlen zeigen, wie vielschichtig das Bild ist: Auf der einen Seite steht das enorme Interesse und der Zuwachs der Nutzerzahlen. Andererseits besuchten die Nutzer Twitter nur wenige Male. Viele Nutzer des Vormonats sind nicht zurückgekehrt. Aber es ist jetzt ein neues  Phänomen zu beobachten:  Unvorhergesehene Ereignisse mit hohem Nachrichtenwert wie z. B. der Tod Michael Jacksons pushen Twitter enorm.

Selbst wenn nicht alle bleiben, einige kommen sicher wieder. Und die Zahl der Deutschen bei Twitter wird weiter schnell wachsen.  Mal schauen, wie lange die Dax-Unternehmen brauchen, um sich zu den deutschen Twitterern zu gesellen. Und noch spannender finde ich, auf welche Weise die Unternehmen diesen neuen Kanal nutzen.

http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/twitter_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/google_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/stumbleupon_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/delicious_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/digg_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/reddit_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/dzone_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blinklist_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blogmarks_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/furl_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/newsvine_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/technorati_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/magnolia_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/myspace_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/facebook_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/yahoobuzz_48.png

Ein Kommentar zu “Twitter: Verdopplung der Nutzerzahlen – Dax-Unternehmen haben Nachholbedarf”

  1. Twitter und Dax-Unternehmen - die Recherche geht weiter | text-gold.de  on August 14th, 2009

    […] hatte ja schon gestern leichte Zweifel, was die Zahlen der Studie über die Aktivität deutscher Dax-Unternehmen bei Twitter […]


Kommentare