Trend im b2b: Facebook wird für Unternehmen immer attraktiver (Teil 1)

Der klassische Facebook-Nutzer ist eher privat unterwegs. Doch immer mehr Unternehmen positionieren sich mit Seiten bei Facebook und nutzen diese intensiv für die Unternehmenskommunikation.
Meist orientieren sich die Gruppen bislang am Endkunden und dienen als Medium mit diesem in den Dialog zu treten. Die Bezugsgruppe des Unternehmens wird dabei direkt angesprochen und identifiziert sich somit noch besser mit dem Produkt.
Im b2b-Bereich hingegen ist dies bislang noch wenig verbreitet, ein deutlicher Aufwärtstrend ist jedoch erkennbar. Unternehmen erkennen zunehmend das Potential und schöpfen dies mehr oder weniger aus.
Insgesamt steckt die Kommunikation über b2b-Gruppen noch in den Kinderschuhen und nur wenige deutsche Unternehmen nutzen diese Art der Unternehmenskommunikation aktiv. Unter den bei Facebook verzeichneten Gruppen finden sich zudem wenige, die diesen Bereich kontinuierlich und regelmäßig pflegen.

Ein Beispiel für die aktive Nutzung einer Facebook-Gruppe ist die manroland AG, ein großer deutscher Maschinenhersteller:

Facebook-Gruppe der manroland AG

Im Gegensatz zu Gruppen im b2c-Bereich haben die Inhalte von b2b-Gruppen vorwiegend Informationscharakter und sind daher auch weniger auf Dialoge mit Usern ausgelegt.

Die Krones AG, ein weltweit führender Hersteller von Getränkeabfüllanlagen, verknüpft beispielsweise geschickt informative mit allgemeinen Inhalten, die zum Dialog auffordern:

Facebook-Gruppe der Krones AG

Unternehmen nutzen Facebook-Gruppen im b2b-Bereich um:
•    Unternehmensmeldungen zu verbreiten
•    Traffic für die eigene Website zu generieren
•    Veranstaltungshinweise, wie zum Beispiel Messetermine
•    Informationen zu Ausbildung und Studium

Eine Interaktion mit der Bezugsgruppe spielt dabei eine eher untergordnete Rolle und die Gruppenansprachen sind insgesamt weniger persönlich gehalten als im b2c-Bereich.

Fazit:
Facebook-Gruppen im b2b-Bereich sind (noch) ein absolutes Novum und wenig verbreitet. Ob sie sich als feste Größe in die Unternehmenskommunikation integrieren werden bleibt abzuwarten.

Weiter geht’s mit Teil 2.

http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/twitter_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/google_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/stumbleupon_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/delicious_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/digg_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/reddit_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/dzone_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blinklist_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blogmarks_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/furl_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/newsvine_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/technorati_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/magnolia_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/myspace_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/facebook_48.png http://www.text-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/yahoobuzz_48.png

Ein Kommentar zu “Trend im b2b: Facebook wird für Unternehmen immer attraktiver (Teil 1)”

  1. Trend im b2b: Facebook wird für Unternehmen immer attraktiver (Teil 2) | text-gold.de  on August 2nd, 2010

    […] im ersten Teil meiner kleinen Facebook-Analyse deutlich wurde, sind Facebook-Seiten von Unternehmen im b2b-Bereich […]


Kommentare