Events als Content-Quellen

Wer auf der Suche nach interessanten und relevanten Themen für die Unternehmenskommunikation ist, sollte Konferenzen, Barcamps, Messen oder anderen Veranstaltungen nicht links liegen lassen, denn sie sind eine hervorragende Content-Quelle! Darauf hat Kane Jamison am Whiteboard Friday (bei moz.com) hingewiesen. Hier ein paar Hinweise, mit welchen Strategien Sie das Beste aus Veranstaltungen herausholen.

1. Wählen Sie die passenden Plattformen.

Live von Veranstaltungen zu twittern oder zu bloggen ist beliebt. Kein Wunder: Man kann einen unmittelbaren Eindruck an seine Follower vermitteln und auch Follower gewinnen. Solche Live-Inhalte sind natürlich sehr lebendig, haben aber nur eine kurze Lebensdauer. Zum einen, weil sie so stark situationsgebunden sind, dass sie ohne genaue Kenntnis der Umstände nicht mehr interessant sind. Zum anderen verschwinden sie schnell in der Timeline der Plattformen. Weitaus langlebiger (aber auch ein wenig langweiliger) sind Rückblicke und Zusammenfassung der Veranstaltungen auf Websites und Blogs. Mit den wichtigen Keywords und den passenden Links ausgestattet, wirken sie länger nach – sowohl bei den Usern als auch aus SEO-Sicht.

2. Bereiten Sie die Berichterstattung vor.

Während Jamison sich bei der Vorbereitung darauf konzentriert, Vorlagen für Blog-Posts zu schreiben, ist es für mich wichtiger, die Themen einer Veranstaltung im Vorfeld auf dem Blog anzuschneiden. Ein wichtiges Instrument dafür, (eigene) Veranstaltungen auf Content-Ebene optimal zu verwerten, ist die Themen-Anlass-Matrix .
ganzen Artikel lesen