Archiv für Februar, 2009

Hohe Web-2.0-Beteiligung von Online-Redakteuren – ein Nachtrag

Um die überraschenden Ergebnisse der aktuellen Content Studie besser einordnen zu können – hier noch ein paar Studien zum Vergleich:

Die ARD/ZDF Online Studie 2008: Sehr interessiert bzw. interessiert an der aktiven Nutzung des Netz zeigten sich 35% der Nutzer (allerdings über 57%  der Teenager).  Tatsächlich aktiv werden bei Mitmachangeboten wie Wikipedia, YouTube oder MySpace nur 3 bis 7% der Onlinenutzer. Auffällig ist, dass sich innerhalb von Netzwerken oder Communities 21% der User nicht auf das Lesen beschränken.
ganzen Artikel lesen

Hohe Web-2.0-Beteiligung von Online-Redakteuren

Vergangene Woche wurde die Befragung unserer aktuellen Content Studie abgeschlossen – und schon zeigt die Auswertung erste spannende Ergebnisse. Online-Redakteure zeigen sich als Blogger: 41,6% der Befragten geben an, Web-2.0-Formate wie Wikis, Blogs oder Foren nicht nur zu lesen, sondern sich auch aktiv am Schreiben zu beteiligen.
ganzen Artikel lesen

Ein Intranet strukturieren: Card Sorting schafft Informationsarchitektur

Seit einigen Wochen arbeiten wir bei aexea mit dem Sharepoint-Server von Microsoft. Unser Intranet ist damit gestartet. Jetzt geht es darum in den nächsten Tagen eine Struktur zu entwickeln, die die Informationsbedürfnisse der Mitarbeiter in Stuttgart und Leipzig abbildet.


ganzen Artikel lesen

Urheberrecht: Creative Commons und schnelle Lizenzen

Urheberrecht im Internet – das war und ist ein heißes Eisen. Meist geht es um das Herunterladen von Musik – doch auch bei der Verwendung von Bildern und Videos wird im Netz ständig gegen das Urheberrecht verstoßen. Und das liegt meist nicht an kriminellen Energien.

Wenn jetzt immer mehr User selbst Inhalte ins Netz stellen hat das auch Auswirkungen auf das Urheberrecht.
ganzen Artikel lesen

Suchmaschinenoptimierung von journalistischen Texten

Wie viel SEO verträgt ein journalistischer Text? Geht Suchmaschinenoptimierung auf Kosten von Abwechslung, Kreativität und stilistischer Qualität?

Zugegeben, die Diskussion über Suchmaschinenoptimierung im Journalismus ist nicht gerade neu. Im Juni 2008 veröffentlichte horizont.net einen Artikel, in dem Sueddeutsche.de-Chef Hans-Jürgen Jakobs eine SEO-Konvention gegen „Manipulationen“ fordert. Er bezeichnete „exzessive SEO“ als „journalistische Wettbewerbsverzerrung“.
ganzen Artikel lesen

Wirtschaftsfaktor Text reduziert die Kosten in der Krise

Ich will es wissen: Der Wirtschaftsfaktor Text ist in der Krise von besonderer Bedeutung – viel unentdecktes Potential, das aber teils erhebliche Einsparungen ermöglicht.

Erste These: Bessere Ausgangstexte senken die Übersetzungskosten.

Welches Unternehmen ist bereit in Zusammenarbeit mit mir eine Untersuchung an deutschsprachigen Ausgangstexten durchzuführen? Die Teilnahme ist kostenlos!

SEO-gold – Das Blog für Suchmaschinenoptimierung – startet heute!

Liebe text-gold-Leser,

heute möchte ich Sie bitten, mal ein anderes Blog zu lesen: SEO-gold.de geht heute an den Start. Und – wie Sie es am Namen merken können – haben wir uns bei der Konzeption text-gold ein wenig zum Vorbild genommen. Das SEO-Blog soll im Bereich Suchmaschinenoptimierung das liefern, was wir mit text-gold rund um das Thema Online-Redaktion und Online-Texten versuchen: Infos und Fakten aus der Fachwelt, ergänzt um die Erfahrungen aus der Praxis.

Das SEO-Blog soll in erster Linie die Informationen aufgreifen, die Entscheider brauchen, um besser einschätzen zu können, welche Strategien und Maßnahmen bei der Suchmaschinenoptimierung wirkungsvoll und geeignet sind.

Wenn SEO für Sie ein Thema ist, dann werden Sie dort sicher Interessantes finden. Über alles, was Autoren wissen müssen, um Ihre Texte suchmaschinengerecht aufzubereiten, werden Sie weiterhin hier auf text-gold informiert.